top of page

Getting ready

Aktualisiert: 10. Apr. 2023







EIN WUNDERVOLLER TEIL DES HOCHZEITSTAGES Es ist die Zeit der Vorbereitung und Vorfreude für Euren Tag. Eine Zeit voller persönlicher und emotionaler Momente. Das Herrichten der Frisur und des Make-ups, der erste Sekt , erste Gäste, Brautjungfern, Trauzeugen, das Binden der Krawatte... Das Getting Ready bietet Euch die Möglichkeit, dass Ihr Euch langsam an das fotografiert werden gewöhnt. Ganz ohne Stress, sondern mit Ruhe beginnen wir den Tag. Dieser Tag bietet viel Gelegenheit für schöne & eindrucksvolle Bilder Die Stunden vor der Trauung sind eine ganz besondere Zeit. Ich begleite so gerne Hochzeiten, bei denen die Reportage bei dem Paar zu Hause oder in einem Hotel startet und kann es auch nur empfehlen. Wenn ihr später euer Fotobuch in den Händen haltet, würde irgendwie etwas fehlen, wenn die Geschichte erst bei der Trauung beginnt. Während des Getting Ready entstehen außerdem wunderschöne Detailaufnahmen und ihr könnt euch schon einmal an meine Anwesenheit gewöhnen. Wollt ihr mich für das Getting Ready buchen, reicht es erfahrungsgemäß aus, wenn ich eine bis eineinhalb Stunden bevor ihr euch auf den Weg zur Trauung macht, mit dem Fotografieren beginne: der letzte Schliff für MakeUp und Haare, Detailfotos, Anziehen von Kleid und Schuhen sowie ein Mini-Portrait-Shooting. All das passt super in dieses Zeitfenster. Habt ihr mehr Aktivitäten eingeplant, ist es natürlich sinnvoll, die Zeit etwas zu verlängern. Für das Styling sehen schöne Morgenmäntel oder Kimonos auf den Bildern sehr edel aus. Auch wenn du als Braut keinen Wert darauflegst, empfehle ich dir, etwas Weißes, creme- oder pastellfarbenes anzuziehen, damit der Fokus auf deinem Gesicht bleibt. LOVE IS IN DETAILS Detailbilder dürfen natürlich nicht fehlen. Am besten ist es dann, wenn ihr für den Tag schon alles zusammengesucht und vor Ort habt (Schmuck, Schuhe, Parfüm etc.). Das verhindert langes Suchen und ihr könnt die Zeit entspannt genießen. Gerade beim Getting Ready entstehen viele schöne Detailbilder. DER PASSENDE ORT FÜRS GETTING READY Sollen wir im Hotelzimmer oder zu Hause shooten? In den eigenen vier Wänden lenkt euch Einiges vom eigentlichen Geschehen ab. Dieses oder Jenes soll vielleicht noch erledigt werden. Zudem wirken viele Dinge, wie z. B. der Hometrainer oder die Spielsachen der Kinder im Hintergrund auf den Fotos störend und fehl am Platz. Also bitte vorher aufräumen und so viel Platz und Luft wie möglich schaffen. Achtet darauf, den hellsten Raum zu wählen. Große Fensterfronten und weiße Wände sind ideal, um schöne Bilder mit Tageslicht zu machen. Deshalb sollten auch möglichst alle künstlichen Lichtquellen ausgeschaltet sein. Im Prinzip gilt die einfache Regel: Je mehr natürliches Tageslicht vorhanden ist, umso besser ist die Qualität eurer Fotos. Sollte dies nicht realisierbar, die Wohnung zu klein oder zu dunkel sein, dann empfehle ich euch ein Hotelzimmer. Dort gilt dann das Gleiche wie zu Hause – möglichst große Fenster, weiße, helle Wände und aufräumen. :) Schön ist es auch, wenn nicht nur die Braut zum Getting Ready fotografiert wird, sondern auch der Bräutigam. Ihr seid in dieser aufregenden Vorbereitungszeit getrennt voneinander und seht Euch nicht, umso schöner ist es doch dann diese Momente des anderen auf Bildern zu sehen. BRAUT-BOUDOIR-SHOOTING Auch ein toller Teil des Getting Ready ist ein Braut Boudoir Shooting. Welcher Tag wäre wohl passender, als der Tag an dem Du in Dein Brautkleid steigst. Es ist Dein Tag. Jede Frau gönnt sich am Hochzeitstag schöne Lingerie. Diese Stimmung und Vorfreude wirst Du so nie wieder haben. Du wirst dich besonders weiblich und wunderschön fühlen. Genieß dieses Gefühl und wir halten dies in Bildern fest. Gern können wir das aber auch im persönlichen Kennenlerngepräch vor der Hochzeit klären, ob so ein Shooting für Dich in Frage kommt. Außerdem wird es auch schon ganz bald einen Beitrag zur Braut-Boudoirfotografie geben.




33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page